BICYCLES CX 300 Test – Ein günstiges Rad von B.O.C

Pro
  • Preis
  • Aussehen
  • Design
  • Schaltung (2. Gänge)
Contra
  • Einfacher Stahlrahmen
  • Recht schwer (12,5 kg)
  • Sehr einfaches Tretlager
  • Sehr einfache Kurbel
  • Sehr einfache Bremsen
  • Sehr einfacher Lenker, Stahl
  • Sehr einfacher Vorbau.

Mit dem Bicycles CX 300 hat BOC ein spannendes Fahrrad im Programm. Zunächst einmal ist es sehr preisgünstig.  Es sieht aus wie ein Fixie oder Singlespeed Fahrrad. Das heißt es hat diese wunderschöne sehr klare Optik die wir alle so lieben. Keine Schaltung keine Ritzel zerstören den Gesamteindruck des Fahrrades. Wie bei einem Fixie läuft die Kette über ein großes Kettenblatt nach hinten auf ein kleines Zahnrad. Allerdings hat das Bicycles CX 300 eine Schaltung verbaut. Nämlich eine Sturmey Archer Duomatic. Dieses Feature wurde vor vielen Jahrzehnten das erste mal von der Firma Sachs verbaut. Man fährt mit dem Fahrrad im ersten Gang, dann tritt man einmal nach hinten und dadurch schaltet man in den zweiten Gang. Jetzt könnte man sagen 2 Gänge sind besser als einer. Für Fans von Fixi Fahrrädern oder Singlespeed ergeben sich dadurch aber auch Nachteil

Bicycles CX 300 Test – Zum Rad selber

Zum Fahrrad selber, dass Bicycles CX 300 ist ein sehr günstiges Fahrrad. Das schlägt sich auch in den verwendeten Materialien wieder. Das wichtigste Bauteil an einem Fahrrad ist der Rahmen. Anders als Felgen, Fahrradschläuche, Kette oder sogar die Schaltung, Sattel Lenker, Lenkervorbau und so weiter, kann man den Rahmen nicht einfach wechseln. Der Rahmen das Bicycle CX 300 besteht aus Stahl. Es ist ein einfacher Stahlrahmen. Das muss man wissen. Nun sind Stahlrahmen nicht schlecht. Ich selbst bin ein Fan von Stahlrahmen, zumindest wenn es um Singlespeed, Fixie Fahrrädern geht.

Der Grund ist sehr einfach. Stahl ist nur sehr schwer schlecht herzustellen. Also einen schlechten Stahlrahmen zu bauen ist deutlich schwieriger als einen schlechten Aluminiumrahmen zu bauen. Was mir aber nicht gefällt ist dass der hier vorliegende Stahlrahmen vom Bicycle CX 300. Dieser wurde, trotz seiner bezeichnung HiTen, aus Baustahl gefertigt. HiTen ist nur ein anderes Wort für “Billiger Stahl ohne Legierung”. Das hat mehrere Nachteile. 

Er ist sehr rostanfällig. Wenn an einer Stelle des  Rahmens die Farbe abgekratzt ist wird der Rahmen unweigerlich anfangen zu rosten. Darüber hinaus ist Baustahl sehr weich. Das mag sich komisch anhören wenn man von Stahl spricht aber es ist so.  Wenn man mit dem Fahrrad hinfällt oder hohe Kantsteine nimmt, Kopfsteinpflaster,  wird sich der Rahmen verziehen. 

Ein weicher Rahmen schluckt sehr viel Energie. Ihr bewegt euer Fahrrad vorwärts, indem ihr in die Pedale tretet. Das heißt, euer Körper, eure Beine geben Energie über das Tretlager, großes Ritzel, Kette, ans Hinterrad. So bewegt ihr euch vorwärts. Völlig normal bei jedem Fahrer. Bei einem reinen Stahlrahmen wird sehr viel Energie in den Rahmen absorbiert. Ihr verleirt also Energie, geschwindigkeit. Ich denke aber dafür wird das Bicycles CX 300 sowieso nicht gekauft.

Neben dem Rahmen sind auch die weiteren Anbauteile das untere Regal. Ihr habt einen Stahl Lenker, der Vorbau ist zumindest aus Aluminium über die weiteren Komponenten schweigt sich BOC aus. Sie geben leider nicht einmal Auskunft darüber, welches Tretlager verbaut wurde, ob gekapselte Naben verbaut sind, welche Felgen und welcher Mantel verwendet wird. Das ist sehr schade.

Dieses Fahrrad kostet offiziell 399 €. Für diesen Preis ist es zu teuer. Es ist aber sehr häufig bei BOC für 290 € zu bekommen. Und für diesen Preis kann der eine oder andere zugreifen. Denn es gibt genügend Menschen für den dieses Fahrrad völlig ausreichend ist. Wenn ihr das Fahrrad als Bahnhofsfahrrad benutzen wollt, um damit Morgens zum Bahnhof zu fahren. Oder er braucht das um täglich 5-6 km zur Arbeit zu fahren, das wird dieses Fahrrad auf viele Jahre mitmachen. Ein weiterer Vorteil, wenn es euch mal geklaut wird, dann lieber ein Fahrrad für 290 € als ein Fahrrad für 2900 €.

Bicycles CX 300 Test – Das Fazit

Jetzt wird der ein oder andere einwerfen, für 290 € bekommt man aber schon ein Gutes gebrauchtes Fahrrad. Ja, aber dieses Fahrrad, das Bicycles CX 300 hat einen großen Vorteil gegenüber gebrauchten Fahrrädern. Wie immer ist das nur ein Wort. Garantie. Und ihr kauft das Fahrrad bei BOC. Wenn mit dem Fahrrad irgendwas nicht in Ordnung ist, innerhalb der Garantiezeit ab zu BOC und auf Garantie Reparieren lassen. 

Link zum Hersteller

Bewertung: 2.5 von 5.

Ausstattungkräftige U-Brakes2-Gang Sturmey Archer Nabenschaltung mit FreilaufLeichte StarrgabelSolider HiTen Rahmen
ArtikelmarkeBicycles
GeschlechtUnisex
Modelljahr2019
RahmenStahlrahmen
RahmenformDiamant
SchaltungSturmey Archer Duomatic
Anzahl Gänge2
Gabelstarre Stahlgabel
LenkerStahl, 520 mm
VorbauA-Head Aluvorbau
Sattelstütze25,4 x 350 mm Alu
Gewicht Kg ca.12,4
FarbbildJa
FARBENDUNKELBLAU

1 Kommentar zu „BICYCLES CX 300 Test – Ein günstiges Rad von B.O.C“

  1. Seit dem 1.6.2017 gibt es für Räder unter 11kg (Sporträder) keine Ausnahmen bzgl. der Ausstattung mehr Absatz 11 des §67 StVZO wurde gestrichen. Das Gewicht spielt also ’nur‘ noch für den Fahrkomfort eine Rolle.

Kommentar verfassen

Available for Amazon Prime